Südafrika

/Südafrika
Südafrika 2017-09-10T22:26:11+00:00

Project Description

Südafrika – Wilde Tiere und atemberaumbende Strände!

„Eine Welt in einem Land“, sagen die Südafrikaner.

In der Tat: Reiche Industriestädte, afrikanische Dörfer sowie artenreiche Natur- und Wildreservate liegen in üppiger Gartenlandschaft. Daneben prägen aber auch Wüsten, Steppen, Hochgebirge und die 3.000 Kilometer lange Küste das Bild.
Südafrika ist ein riesiges Land mit ganzjährig mildem Klima und abwechslungsreicher Landschaft. Johannesburg im Landesinnern und Kapstadt an der Südwestküste sind 1.600 Kilometer voneinander entfernt. Dazwischen liegen die Diamantenminen, das Steppengebiet Karoo mit riesigen Schafsfarmen und – je näher man Kapstadt kommt – grüne Weinfelder und blütenreiches Grasland. Richtung Osten erstreckt sich die malerische Küste am Indischen Ozean mit herrlichen Stränden und den Badeorten der Garden Route. In der Provinz KwaZulu-Natal weiter im Osten gedeiht um die Küstenstadt Durban ein tropischer Garten Eden. Im Hinterland liegen die alpinen Drakensberge mit dem berühmten „Amphitheater“ aus riesigen Felsen.

Weiter im Norden erstreckt sich das typisch afrikanische Buschland. Aber nicht nur hier liegen Wildreservate, obwohl der Kruger National Park der größte und sicher berühmteste der Welt ist. Südafrika hat 52 staatliche Wild- und Naturreservate. Die 17 Nationalparks allein umfassen zusammen 3,2 Millionen Hektar. Hier zeigen sich nicht nur die „Big Five“, Löwe, Leopard, Büffel, Nashorn und Elefant, in freier Wildbahn, sondern auch Giraffen, Zebras, Flusspferde oder Krokodile. Nirgendwo sonst im Land ist die Artenvielfalt reicher als in den südafrikanischen Nationalparks.

Südafrika ist dreieinhalbmal so groß wie Deutschland, hat aber nur rund 44 Millionen Einwohner. Die Bevölkerung besteht aus zahlreichen Völkern mit ihrer eigenen Kultur – Nelson Mandela nannte Südafrika auch treffend das Land des Regenbogens.
Zahlenmäßig dominant sind schwarzafrikanische Volksgruppen: die Zulu, Xhosa oder Sotho. Zu den kleineren Stämmen gehören die Tswana, Ndebele und Buschmänner. Neben den weißen Buren und Engländern leben in Südafrika Mischlinge und asiatische Einwanderer etwa aus Malaysia und Indien. Offiziell gibt es elf Landessprachen, aber fast überall wird Englisch gesprochen.

Die Vielfalt an Bevölkerungsgruppen beschert Südafrika ein reiches Kunsthandwerk. Die Xhosa beispielsweise fertigen kleine Teppiche aus Perlen, die ursprünglich als Liebesgabe verschenkt wurden. Die Ndebele produzieren kunstvollen, farbenprächtigen Perlenschmuck. Derartige Stücke finden sich auf Flohmärkten und an Straßenecken. Ebenso vielfältig ist die Musik. Die magische schwarze Musik der Trommeln und Rohrflöten ist Europäern fremd, bekannter geworden ist die Mbube der Zulus durch das Lied „Homeless“ von Ladysmith Black.