Rom

/Rom
Rom 2017-09-04T22:02:31+00:00

Project Description

Rom – „Die ewige Stadt“

Vatikan, spanische Treppe, Trevi Brunnen oder Petersdom…das und noch vieles mehr ist Rom

Rom ist die älteste Hauptstadt Europas und wird aus diesem Grund auch die „Ewige Stadt“ genannt. Sie bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und lockt auch wegen des leckeren Essens und seiner Lebendigkeit viele Urlauber an. Es gibt soviel zu erleben, dass man ruhig mehrere Tage für einen Besuch einplanen sollte.

Nirgendwo findet man so spektakuläre Hinterlassenschaften aus der Zeit des Römischen Reiches, wie das Kolosseum, das Forum Romanum, den Palatin Hügel, den Circus Maximus, das Pantheon, den Tempel des Hadrian, die Caracalla Thermen u.v.m.

Immer einen Besuch wert ist auch der Vatikan, der kleinste Staat der Welt auf einer Fläche von weniger als einem halben Quadratkilometer. Der Vatikan befindet sich mitten in Rom und ist das Zentrum der Katholischen Kirche. Besuchen Sie den beeindruckenden Petersdom mit bezaubernden Kunstwerken. Am berühmtesten ist die „Pieta “ von Michelangelo. Wer nicht an Höhenangst leidet, sollte sich in die Kuppel der Kirche wagen, diese ist über 100 Meter hoch. Man erhält innen wie außen einen phantastischen Blick. Vor der Kirche ist der bekannte Petersplatz, der von Bernini angelegt wurde. Auch das Vatikanische Museum mit der Sixtinischen Kapelle sollte man nicht versäumen. Hier befinden sich unzählige Kunstschätze aus vielen Jahrhunderten.
Doch Rom hat noch so Einiges mehr zu bieten, wie die spanische Treppe vor der Kirche Santa Trinita di Monte. Auch sollten Sie den berühmtesten Brunnen der Welt, dem Trevi Brunnen ( Fontana di Trevi ) sehen. Immer lohnenswert ist ein Besuch der Piazza Navona und dem Campo di Fiori, Piazza del Popolo, dem Musuem Galleria Borghese u.v.m
Neben dem Petersdom gibt es hunderte Kirchen in der ewigen Stadt. Besonders interessant ist eine Besichtigung der Basiliken Santa Maria Maggiore, San Paolo, San Giovanni in Laterano.

Wer unterirdische Grabanlagen der Heiden und dann der ersten Christen in Rom besichtigen möchte, begibt sich am besten zum Benediktiner-Kloster Pricilla. Die Pricilla Katakomben gehören zu den Ältesten in Rom. In Rom gibt es mehr als 60 Katakomben, aber nur 5 sind zu besichtigen. Dazu gehören neben den Pricilla Katakomben auch die Katakomben von San Callisto, San Sebastiano und Santa Domitilla rund um die Appia Antica. Beliebt als abendlicher Treffpunkt ist der Stadtteil Trastevere. Hier befinden sich so einige Restaurant, Kneipen und Cafes.

Sollten sie noch Zeit haben, besichtigen Sie unbedingt Ostia Antica, die antike Hafenstadt des alten Roms. Diese erreichen Sie leicht mit einem Vorortzug. Auch wenn Rom bereits so einiges an antiken Schätzen zu bieten hat, erhält man hier einen sehr guten Eindruck einer antiken Stadt, da die Ruinen teilweise bis in die oberen Stockwerke erhalten sind.

Ein weiteres Ziel außerhalb der Stadt ist Tivoli, hier befindet sich unter anderem die Hadriansvilla. Kaiser Hadrian ließ sich hier auf einem 120 Hektar großen Grundstück eine Sommerresidenz bauen. Im Laufe von 16 Jahren entstand hier eine der größten und aufwendigsten Palastanlagen der Antike.
Direkt in Tivoli steht die Villa d´Este. 1550 ließ der Kardinal Ippolito II das alte Benediktinerkloster in eine Residenz umwandeln. Zu der opulent ausgestatteten Residenz gehört auch ein Garten mit mehr als 500 Brunnen, Wasserspielen, Grotten und Wasserbecken. Sogar eine Wasserorgel kann man hier besichtigen.
Wer ein ausgezeichnet erhaltenes antikes Nilmosaik bestaunen möchte, sollte auf einen Ausflug nach Palestrina nicht verzichten. Hier errichtete die reiche Barberini Familie auf den Ruinen eines antiken Heiligtums einen Palast mit phantastischem Ausblick über Lazio. Beherbergt werden neben dem Mosaik weiter kostbare Funde.

Hoch über dem Albaner See in den Alberner Bergen thront das Castel Gandolfo, die Sommerresidenz des Papstes. Wer etwas dem Trubel der Stadt entfliehen möchte, findet hier Ruhe, schöne Natur und atemberaubende Ausblicke. In den Albaner Bergen befindet sich zudem die wohl älteste Weinstraße der Welt. Die Römer nennen die kleinen Orte in den Bergen liebevoll Castelli Romani. Der bekannteste Ort ist Frascati. Mitten in dem kleinen Weinort ist die Villa Aldobrandini mit riesigen Gärten. Natürlich können Sie in Frascati auch den lokal produzierten Wein der Region kosten.