Top 10 Berge – Die man bestiegen haben muss!

/Top 10 Berge – Die man bestiegen haben muss!

Top 10 Berge – Die man bestiegen haben muss!

10 berühmte Berge, die man gesehen haben sollte und besteigen kann.

Den Vulkan Fuji in Japan ist der höchste gipfel mit 3776 m und liegt auf der Insel Honshu, 100 Kilometer entfernt von Tokio. Die offizielle Klettersaison ist im Juli und August. Dort ist vor allem der Blick auf den Sonnenaufgang – und untergang beeindruckend.

Der Tafelberg in Südafrika ist 1087 m hoch und erhebt sich über Kapstadt. 300 Wanderwege gibt es und die Leute besteigen ihn hauptsächlich aufgrund des Ausblickes, falls kein Nebel ist. Der einfachste Aufstieg ist über die Rückwand per Jeep Track. `Zur Belohnung gibt es oben auf dem Berg ein Cafe.

Der Half-Dome in den USA überblickt das Yosemite Tal und ist eine der weltweit beeindruckendsten Steinformationen. Mit 2693 m ist die Sicht atemberaubend. Entlang des letzten Abschnittes gibt es Stahlkabel zur Absicherung.

Nicht alle der 55 Gipfel Colorados sind für Anfänger zu anspruchsvoll. Alle sind ca um die 4000 m hoch und einige eignen sich für grundlegendes Klettern und Wandern. Nutzen Sie nur die vorgegebenen Wege. In den Gegenden wie Long Peaks und Capitol Peak benötigen sie fortgeschrittene Kletterausrüstung und Fähigkeiten.

Der Berg Sinai mit 2285 m ist sehr einfach zu besteigen. Moses hat dieses mit den Steintafeln gemacht. Die Kletterei beginnt am Kloster der Heiligen Katharina und führt in ca. 2 Stunden über den Kamelpfad oder die berühmten 3750 Stufen der Busse zum Gipfel. Der Blick von dort über die Berge und Täler ist den Aufstieg allemal wert.

Mit 2918 Metern ist der Olymp der höchste Berg Griechenlands. Der Auf- und Abstieg beginnt in der winzigen Stadt Prionia und dauert ca. 2 Tage bis zum Mytikas , dem höchsten Gipfel.

In Afrika ist der Kilimandscharo mit 5895 m der höchste Berg Afrikas. Die Wanderungen zum ruhenden Vulkangipfel Shira auf 3500 m Höhe sind in 6 Routen eingeteilt. Die einfachste ist die Marangu Route.

Der höchste Berg Schottlands ist 1344 m hoch und für Wanderer und Kletterer ideal. Für etwas mehr Herausforderung gibt es den Gipfel Carn Mort Dearg, welcher eine anspruchsvolle Felswand hat.

Die Zwillingsgipfel des Elbruss sind mit 5642 m je nach Definition der eurausischen Grenze der höchste Punkt Europas. Er liegt an der russisch-georgischen Grenze und ist leichter zu besteigen, als es aussieht. Es gibt auch einen Sessellift bis zum Camp 11, und von dort sind es dann nur noch 8 Stunden bis zum Gipfel.

Der Jebel Toubkal ist mit 4167 m der höchste Berg Nordafrikas und liegt in Marokko. Zwei Stunden von Marrakesch liegt das Dorf Imlil, ab welchem der Wanderweg beginnt. Die grössten Herausforderungen sind die Geröllstrecken, die sich etwa wie Treibsand verhalten aber nicht so gefährlich sind.

By | 2016-08-17T20:05:26+00:00 Februar 2nd, 2015|Besonderheiten, Kalte Länder, Winter|0 Comments

Leave A Comment