Kombination – Bangkok & Thailand

Home/Kombination – Bangkok & Thailand

Kombination – Bangkok & Thailand

Kombination – Bangkok & Thailand

Aufregende Städtereise in Bangkok und anschließend erholsamer Badeurlaub mit vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten an den schönsten Stränden Thailands.

Eine Reise nach Thailand steht nicht nur wegen der tropischen Schönheiten, der sattgrünen Reisfelder, träumerischen Bauerndörfer und quirligen Straßen Bangkoks ganz oben auf der Liste der beliebtesten Urlaubsziele. Denn noch immer ist das faszinierendste am Land des Lächelns der Sanftmut, die dezente Freundlichkeit und gleichzeitige Lust am Leben und Genießen der Thais, die sich auch in einem immerzu herausragenden Service bei einem unschlagbaren Preis- / Leistungsverhältnis spiegeln.

Außerdem werden bequeme Direktverbindungen angeboten, sodass man nach einem 11 Stunden Flug schon entspannt in einer anderen Welt aufwachen kann. In Bangkok wartet dann der Trubel einer Millionenmetropole, die seinen vielen Besuchern vor allem eines bietet: unzählige Sehenswürdigkeiten.
Das größte Nationalmuseum in ganz Südostasien präsentiert eine eindrucksvolle Kollektion seltener und faszinierender Artefakte und Kunstschätze, angefangen von jahrtausendealten kultischen Relikten bis hin zu Kunsthandwerk aus der Gegenwart. Zum Museum gehören auch die Königsbarken, kunstvoll geschnitzte, reich geschmückte Boote, die am Khlong Bangkok Noi vor Anker liegen. Auf dem Weg dorthin lernen Spaziergänger ihr Reiseziel ganz nebenbei von einer anderen Seite kennen, hier zeigt sich die sonst hektische Großstadt von einer eher ruhigen Seite.
Auf der Besichtigungstour durch die thailändische Hauptstadt stößt man auch auf den Wang Suan Pakkad, einen uralten königlichen Palast, der durch seine Entstehung im Verlauf mehrerer Jahrhunderte verschiedenste Architektur-Richtungen in sich vereint (besonders dekorativ ist der so genannte Lackpavillon, erbaut im 17. Jahrhundert).

Mitten in der Stadt grünt und blüht es plötzlich üppig, auf knapp 600 Quadratmetern breitet sich der Lumpini-Park zwischen den Wolkenkratzern aus Stahl und Beton aus. Zwischen den Bäumen, Beeten und dem See treffen sich Einwohner wie Gäste und genießen die vielen sonnigen Tage.

Ein Spaziergang durch die Straßen Bangkoks führt immer wieder unverhofft vorbei an einem der über 400 kunstvoll verzierten, mit reichen Schnitzereien geschmückten buddhistischen Tempeln.

Besonders hervorstechend ist wohl der Wat Phra Kaeo, der Tempel des Smaragd-Buddha, der im ganzen Land Verehrung genießt und damit Pilger von weit her wie magisch anzieht. In seiner unmittelbaren Nähe liegt der Wat Pho, der älteste der vielen Tempel, gleich daneben schließen sich der Große Palast und der Wat Mahathat an – gemeinsam bildet dieses sehenswerte Ensemble das historische Herz Bangkoks.

 

Neben ausgedehnten Besichtigungstouren und Spaziergängen durch einen der vielen Parks, ist Bangkok vor allem für sein geradezu ausschweifendes Nachtleben berühmt, denn das Angebot an Bars, Diskotheken und Restaurants in Bangkok ist schier unerschöpflich. Bei den jüngeren Einwohnern und Urlaubern ist besonders die Royal City Avenue total angesagt, hier findet sich eine Diskothek nach der anderen. Oftmals darf hier in den Außenbereichen sogar unter freiem Himmel gefeiert werden.
Wer danach dringend Kraft tanken muss, hat die Qual der Wahl zwischen unzähligen Restaurants von gehobener, besternter Küche hin zum schnellen Imbiss an einer der vielen fliegenden Garküchen. Auch auf der Sukhumvit Road kann man diesen aufregenden Trubel und Hochprozentiges für wenige Baht erleben.

 

Was auch immer sie in Bangkok tun – nutzen Sie die Zeit voll aus. Danach können Sie sich bei einem entspannten Bade- und Wellnessurlaub in Hua Hin oder auf Koh Samui erholen.

Je nachdem, zu welcher Jahreszeit Sie gern verreisen möchten, bieten sich dafür verschiedene Regionen des exotischen Urlaubsziels an, denn Thailand hat drei Jahreszeiten: die sogenannte „kühle“ Jahreszeit (November bis Februar) mit Temperaturen zwischen 21 und 30 Grad, die heiße Jahreszeit (März bis Ende Mai) mit Durchschnittstemperaturen um 30 Grad und die Regenzeit (Juni bis Oktober), in der sich bei 32 Grad im Schatten der Sonnenschein mit kurzen, heftigen Regenschauern abwechselt. Deshalb ist die beste Reisezeit zwischen November und Februar.

 

Nach nur 3 – 4 Stunden im klimatisierten Reisebus könnten Sie schon im ruhigen und stilvollen Badeort Hua Hin sein. Vom Hafen ausgehend warten hier drei Kilometer feiner weißer Sandstrand darauf, dass Sie ihre Füße hineingraben und entspannt einen fruchtigen Cocktail genießen. Die sportlich Aktiven werden sich über das Wassersportangebot freuen und auch Golfer kommen auf ihre Kosten. Naturliebhaber können außerdem die beiden Nationalparks erkunden. Ein Highlight für Romantiker: Eine traumhafte Strandwanderung auf Pferden bis zum majestätischen Felsvorsprung mit den prachtvollen buddhistischen Tempeln. Wer sich schon genug entspannt hat, kann in der Altstadt Hua Hins auf dem Nachtmarkt, in den Bars und Diskotheken die Nacht zum Tag machen.

 

Alternativ können Sie ab Bangkok auch einen Flug auf eine der wunderschönen thailändischen Inseln buchen. Genau wie im bunten Durcheinander Bangkoks ist die wundervolle thailändische Lebensart auch an diesem schneeweißen Palmenstränden zu finden.
Einige dieser Strände bieten einen Treffpunkt für Wassersportfans aller Art: Jet- und Wasserski, Surfbretter und Anglerausrüstung gehören auf Ko Samui, Phuket, in Krabi oder auch Ko Chang zum Standardangebot. Auch Tauchschulen sind weit verbreitet, denn eines der weltweit schönsten Tauchreviere sind die Korallenriffe vor Ko Tao.

Aber auch im Trockenen kann man ohne Probleme zum Aktivurlauber werden: Golfen, Reiten oder Kanufahren gehören zu den beliebtesten Aktivitäten, die vor allem im Süden und im Zentrum Thailands angeboten werden. Im Norden des Landes geht es beim Trekking im Nationalpark, Floßfahrten oder Dschungeltouren auf dem Elefantenrücken sogar noch exotischer und abenteuerlicher zu. Intensive Naturerlebnisse sind hier garantiert. Auch die prachtvollen Tempelanlagen locken zu Kulturausflügen.

Wer aber seine Zeit zur Entspannung nutzen will, kann sich bei den vielen Wellness-angeboten in den Hotelanlagen erholen. Danach lockt das Meer zu einem weiterem Strandtag mit den Liebsten, während die Garküchen ihre typischen exotischen Düfte verströmen und zum leichten Genuss verführen. Was auch immer Sie sich wünschen – in Thailand bekommen Sie es.

Bildquellen:
Titelbild: https://www.flickr.com/photos/129472585@N03/16345629343/
Beitragsbild: https://www.flickr.com/photos/mikebehnken/6283055804/
By | 2016-08-15T22:07:51+00:00 Februar 2nd, 2015|Besonderheiten, Sommer, Warme Länder|0 Comments

Leave A Comment